Making Heimat

 

What do I need to feel at home ? What advertisments show as a happy home? What is being praised for tourists to show up ? The knowledge about a place ?

Do Family, Friends, People make me want to stay in a place ? Is it safety ? The opening or closing opportunities of being useful? the ability to work? Being taken into account ? Public Places or private realms? To Sleep in Peace ?

 

A 2018 Experiment by Exposure

 

 

 

 

Advertisements

Feuer UND/ODER Wasser

 

 

Rauminterventionen Constanze Kreiser in der Galerie B/ Haus der Künste in Frankfurt/Oder

Ausstellung Constanze Kreiser 15.11.-13.12.2018 in der Galerie B in Frankfurt/Oder

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos und Überarbeitungen Constanze Kreiser in der Galerie B in Frankfurt/Oder

 

Der Frankfurter Kunstverein hat Constanze Kreiser für einen Ausstellungs- und Arbeitsaufenthalt im Projekt „Regenerativverfahren“ ausgewählt. Vom 15.11.-13.12. 2018 wird sich die Künstlerin mit dem Thema Stoffwandel auseinandersetzen. Paracelsus Vorstellungen zum Körperstoffwechsel sind dafür der Ausgangspunkt. Aufnahmen der Oder werden alchemistischen Verfahren mit Wasser und Wärme ausgesetzt. ‚Feuer Und/Oder Wasser‘ zeigt als work in progress diese Wandlungsprozesse, die ab dem 15.11. in der Galerie öffentlich ablaufen werden. Die Ergebnisse der unterschiedlichsten Einwirkungen werden am 13.12.2018 um 19.30 Uhr in einer Finissage präsentiert.

 

 

‚Feuer und/Oder Wasser‘

Constanze Kreiser

15.11. – 13.12.2018
Di – Fr, 14 -18 Uhr,
Galerie B, Haus der Künste, Lindenstr. 4, Frankfurt/Oder

Schöne Bücher aus Brandenburg im Bildungsforum Potsdam

Und hier einige Eindrücke vom ersten Messetag mit intensiven Gesprächen

20181201_105613
1.12.2018 SLB Foto c.kreiser
20181201_140252
1.12.2018 SLB Foto c.kreiser

 


Die Messe für schöne Bücher ist 2018 neu in Potsdam:


möglicherweise der Auftakt zu einer Reihe buchbezogener Veranstaltungen in der SLB

Photobände, Buchdruckeditionen, Künstlerbücher, in kleinen Verlagen mit viel Liebe und noch mehr Ausdauer erdacht, gedruckt und gebunden, alles im Land Brandenburg. Weihnachtliches und Karten werden am 1.12.2018 ebenfalls zu erwerben sein.

 

 

Web_MailingBB_Flyer_Download

zB. aus dem Programm der Galerie Vavais/Alexander Scholz

Masao dfbp web

zB Fotobücher aus dem Verlag Hagen von Kornbach

cover

oder Künstlerbücher von Constanze Kreiser

20180916_172151
Die Mondschere schneidet Gedankenkreise zurecht

 

Toteissee

ein weiteres Buch über Grenzen:

des Beschreibens,

des Vorstellens,

des Autauschs

und vom Nachdenken über Übergänge zwischen Leben und Sterben

 

Wie beim Toteissee, einer Art geologischen Ausschmelzverfahrens, eröffnet das Verschwinden neue Räume. Der verlorene Eiskörper bietet Platz für ein lebendiges Gewässer. Die Morphologie des Verschwindens hinterlässt sichtbare Abdrücke und Spuren, die dem  physischen Verfahren des Druckens sehr ähnlich sind, wenn auch immateriell und für jeden anders, sind diese Spuren doch universell lesbar und unumgänglich.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das von Hand in Kleinstserie gesetzte und gedruckte  Buch befasst sich mit dem Verschwinden. Es ist reich  und farbig bebildert mit Original Linolschnitten und Siebdrucken.

In den poetischen Texten verschiedener Autoren geht es um Prozesse der Auflösung: des Körpers, des Alltags, der eigenen Existenz, des Sterbens.

 

 

 

 

 

SCRIBERE – Wolfgang Buchta

Vom 12.8.2018- 10.02.2019 zeigt die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel unter dem Titel ‚Scribere‘ Blätter und Bücher des österreichischen Grafikers Wolfgang Buchta, die seinen eigenen Weg zeigen, mit Text im Bild umzugehen:

Auf sehr lebendigen Untergünden, mit feinsten Kaltnadelradierungen hergestellt, bettet sich jeder einzelne Buchstabe mit viel Umraum in das Gesamtgefüge und bleibt als Text doch präsent und lesbar.

 

Es gibt sehr viel zu sehen – diesmal werden 3 (sonst meist einer!) Räume der HAB mit wunderbar stringenten Zusammenstellungen bespielt. In dem opulenten Katalog lassen sich die Eröffnungsreden z.B. von Herrn Dr. Soltek und Herrn Dr. Burschel nachlesen.

Wolfgang Buchta, Jahrgang 1958, war zur Eröffnung anwesend und beschrieb, wie seine Arbeiten mit dem geduldigen Abschreiben der Texte von Kafka, Poe oder Melville beginnen, einem monatelangen Verinnerlichen des Erzählten und Ausprobieren von ersten Satzideen, bevor sich Bildideen dazu gesellen dürfen.

„Die Möglichkeit als Künstler alle Sinne anzusprechen wird im Medium Buch ganz erfüllt“

http://www.hab.de/de/home/museum-kulturprogramm/ausstellungen/wolfgang-buchta-scribere-zeichnen—aufzeichnen—schreiben.html

SCHATTENGARTEN

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Buch entsteht aus:


  • einer Idee, dem Zusammentreffen von

  • Bildmaterial mit einer festen Form

  • mit der Auswahl verschiedener Text zum Thema veränderter Gartenkultur

  • mit einem verbindenden Dritten wie Schwarz-Weiss, dem Menschen, die Abmessungen, die Durchsichtigkeiten

  • einem Prozess unklarer Ausdehnung (Hier: Beginn Mai 2015, Ende April 2018)

 

Schattenrisse