Die Zeichen-Welten des Christophe Carbenay

 

Wenn es 2021 Messen gäbe (bislang werden wieder wie 2020 alle abgesagt oder verschoben) würde ich ihm wie in den Vorjahren dort begegnen: in Mainz, in Berlin, in Hamburg, in Borken, in Leipzig, Weimar, in Frauenfeld und Amersfoort. Dem Zeichner und Druckgraphiker Christophe Carbenay, der sich in ganz eigene Welten hineinzudenken vermag, dabei mit feinem Strich Figuren erfindet, sie im All schweben läßt:

‚Der Alltagskomet ist ein über unserem Kopf schwebender Planet, welcher die Darstellung unserer Persönlichkeit ist.‘

Er begleitet diese Bildkosmen mit seinen Texten, die in eine Stille und Versunkenheit hineinführen, die ansteckend wirkt. Es entstehen gedankliche Freiräume, ein Meditieren über die Welt, wie sie auch anders sein könnte. Größer, kleiner, anders gestaltete Bewohner und Pflanzen, unsichtbare Eigenbewegungen, die sich nur selten treffen und gegenseitig beeinflussen.

Aus diesen Gedanken entstehen Zeichnungen oder kleinformatige Radierungen, die häufig Bilder ins Bild setzen, einen Focus und ein Drumherum anbieten, um das große Ganze und das Spezielle gleichzeitig zu zeigen.

Seine Bücher sind Sammlungen von abstrusen Figuren, die leichtfüßig über die Blätter spazieren. Die wunderbaren Titel öffnen den Blick des Betrachtes für das Mögliche: alles ist möglich.

Dieses Jahr sind bereits fünf kleinere Bücher entstanden

Jahresanfangfliege

Wärme Gewässer

Müde Männer bei Nacht

Atempause Delikat.

Robert, wo ?

Sie haben ein Format von 18 x 19 cm und entstehen in Auflagen von  20 bis 25 Exemplaren. Jedes Buch enthält acht bis zehn Radierungen sowie eine bis drei Zeichnungen. WEr eines davon haben möchte, wendet sich direkt an Christophe Carbenay.

‚Es weht der Wind, es schläft die Lerche, potz tausend wohin die Linie läuft werde ich mitziehen!

Dann sitze ich da im Niemandsdort. Verkautze ohne Unterlass.  Mich und andere. Denn, wer dann just atmet, schnauft, schluckt,  hustet gar, wird mitverkautzt, plattgepresst aufs Weiße, mit dem schwarzem  aus dem Tintenfass. Die Verkautzigungsarbeit ist das Dynamo der Welt-Schöpfung. Die Essenz des Perpetuum.‘ Zitat Christophe Carbenay

Mehr unter https://www.carbenay.net

Scheitern und Wiederholen

Schön scheitern und gescheit wiederholen.

wiederholt scheitern und schön gescheit.

gescheit scheitern und schön wiederholen.

Mehr gibt es zum Prozess des Büchermachens nicht zu sagen.

Für eine Idee eine Übersetzung in Form zu finden, bedeutet vor allem eine Reihe von Versuchen mit offenem Ausgang zu starten bis sich ein mögliches Ergebnis abzeichnet.

Davon handelt dieses Buch mit handschriftlichen und (digital und handheld) gedruckten Einträge. Ein und derselbe Linolschnitt begleitet in lauter verschiedenen Druckerscheinungen diese Suche. (Unikat 2021)

Very quiet days to come/to go

This is a project which had no direction for a long time. There are floral drawings in ink, abstract pencil scribblings reacting to kind of landscapy linoprints. There are patterns and adverts, even textural materials combined with wrapping papers to form 4 little booklets. One of the booklets is even by another artist: cataloque 44 by Elisabeth Weissensteiner dating way back from 1996 at Gallery Thurnhof/Austria.

(for more on her work see: http://www.studio-ew.com/)

The main colour a light springtime green corresponding to the vegetabile growings dominating the first impression. But reading the texts by Levi-Strauss and others, searching the underlying pictures it is a meditation on travelling.

It is about our habit of constant changes between interior and exterior rooms, which is obstructed in the recent months. It is all about imagining places and going there to find proof – or correction – in reality. It is about being outside, watching things grow, being among people. It is all about spacial reality as a means to form our thinking. It’s about having a choice where to go. And about deprivation when being hindered.

The 76 pages contain about 30 illustrations and handwritten lyrics (in german only) by Anna Achmatowa and others. A unique piece (2021). For sale – please mail me for further information. The book is presented in a handmade matching box .