Museum Junge Kunst in Frankfurt/Oder

Am 18.112018 wurde die Ausstellung Real POP 1960-1985 des brandenburgoischen Landesmuseums für Moderne Kunst in der Rathaushalle Frankfurt/Oder eröffnet.

Malerei und Grafik zwischen Agit Prop und kapitalistischem Realismus

lautet der Untertitel. Eine erstaunlich homogene Mischung künstlerischer Positionen aus den sechziger Jahren der DDR und BRD: Ticha und Klapheck, Almut Heise und Erika Stürmer-Alex, Bettina von Arnim und Gerhard Richter und viele mehr hängen durchaus passend nebeneinander. Dazu ein grösseres Konvolut von Wasja Götze, erstaunliche Arbeiten von Ruth Wolf-Rehfedt, etwas Sigmar Polke.

Sehenswert.

 

Noch bis 17.2.2019    Di – So 11.00-17.00 Rathaushalle Frankfurt/Oder

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s