Heckenrosenfinsternis

 

 

Eine kleine Beobachtung zur selbst importierten, angebauten und schließlich unerwünschten Vegetation auf Nordseeinseln samt sprachlicher Aneignung:

Die aus Ostasien stammende Kartoffelrose (Kamtschatkarose, Rosa rugosa) wird oft auch als Dünenrose bezeichnet. Sie wurde aber erst im 20. Jahrhundert auf Sylt als Gartenpflanze eingeführt. Inzwischen wächst die Kartoffelrose auch an vielen Stellen auf Heideflächen und in den Dünen und kann dort in wenigen Jahren größere Flächen überwuchern und ist daher auf Sylt eine Bedrohung für die Artenvielfalt, da sie einheimische Pflanzen wie z.B. Krähenbeere, Besenheide, Dünenrose und Stranddistel verdrängt.

 

http://www.sylt-2000.de/Album/Natur/Duenenrose/duenenrose.html

 

Ein Buch über Wunsch + Wirklichkeit entsteht

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s